Neue Gottesdienstordnung ab Januar 2018

Herzlich laden wir Sie ein, die Gottesdienste in unseren Kirchen auch im kommenden Jahr mitzufeiern. Ab Januar 2018 gibt es eine neue Gottesdienstordnung: Im Rhythmus der „weltlichen“ Kalenderwochen (KW) nach ungerader (KW 1,3,…) und  gerader (KW 2,4,…) Zählung feiern wir an dem einen Wochenende vier, an dem anderen Wochenende fünf hl. Messen. Der Sonntag ist in dieser „weltlichen“ Zählung der letzte Tag der Kalenderwoche, anders als in der „christlichen“ Zählung, bei der der Sonntag der erste Tag der Woche ist. Der Wechsel erfolgt in den benachbarten Kirchen. In St. Thomas Morus, der Pfarrkirche, wird an jedem Wochenende zur gewohnten Zeit (9.30 Uhr) eine hl. Messe gefeiert, deshalb sind es an dem einen Wochenende fünf Gottesdienste. Für St. Margareta und St. Bernhard ändern sich ab Januar die Anfangszeiten der Gottesdienste.

Gottesdienste in ungeraden Kalenderwochen (KW 1,3,5, …)

Samstag, 17:00 Uhr  St. Hedwig
Sonntag,   9:30 Uhr St. Thomas Morus
Sonntag, 11:00 Uhr St. Bernhard
Sonntag, 11:00 Uhr St. Laurentius

Gottesdienste in geraden Kalenderwochen (KW 2,4,6, …)

Samstag, 17:00 Uhr St. Antonius
Samstag, 18:30 Uhr St. Margareta
Sonntag,   9:30 Uhr St. Thomas Morus
Sonntag, 11:00 Uhr St. Aegidius
Sonntag, 11:00 Uhr St. Paulus

 

Die Hl. Messe an den Werktagen

feiern wir weiterhin wöchentlich in jeder der acht Kirchen. In den Kirchen St. Paulus, St. Margareta und St. Bernhard ändern sich ab Januar die Anfangszeiten. Mit der Einführung der neuen Ordnung geht ein halbes Jahr lang eine Zählung der Mitfeiernden der Gottesdienste einher, um einen verwertbaren Überblick zu bekommen.

Dienstag  9:00 Uhr St. Antonius
  10:00 Uhr St. Paulus
Mittwoch 8:00 Uhr St. Hedwig
  17:30 Uhr St. Margareta
Donnerstag   8:30 Uhr St. Aegidius
  9:30 Uhr St. Bernhard
Freitag 9:30 Uhr St. Thomas Morus 
  17:00 Uhr  St. Laurentius