Information zur Pfarrgemeinderatswahl

Liebe Pfarrangehörige!

Am 11./12. November 2017 finden die Wahlen für den Pfarrgemeinderat statt.

Der Pfarrgemeinderat trägt gemeinsam mit dem leitenden Pfarrer und dem Pastoralteam Verantwortung für den Heilsauftrag der Kirche, so steht es in der Satzung vom Januar 2017.

Das bedeutet konkret, dass der Pfarrgemeinderat für unsere Kirchenge-meinde St. Thomas-Morus mit ihren 8 Gemeinden einen pastoralen Zu-kunftsweg mitgestaltet, des kirchlichen Lebens für viele Menschen auf vielfältige Weise ermöglicht.

In den letzten 4 Jahren haben die Mitglieder des Pfarrgemeinderates bisher 25 mal getagt, 3 Wochenenden mit einander verbracht und sich in Sachausschüssen, wie Öffentlichkeitsarbeit, Ökumene, Liturgie etc. engagiert.

Grundlegend für unsere Arbeit war der vorletzte Hirtenbrief unseres Kar-dinals, der den neuen Weg der Kirche umfassend beschreibt.
Dabei geht es um die Stärkung der Getauften ihre Talente einzubringen,
um das Wort Gottes als Quelle unseres Handelns,
um das Willkommen heißen aller Menschen in unseren Gemeinden,
um den ökumenischen Gedanken und den Wunsch nach größerer Einheit aller Christen, um nur einige Positionen zu nennen.

Eine zentrale Aufgabe der Mitglieder des Pfarrgemeinderates war die Er-stellung des Pastoralkonzepts. Das haben wir Ihnen an Gründonnerstag >in vier Leitsätze für unser pastorales Handeln>vorgestellt. Wir wollen damit unserer Kirche im Bonner Nordwesten ein Gesicht geben. Wie diese Leitsätze konkret umgesetzt werden können, wird Aufgabe des neuen Pfarrgemeinderates sein.

Unser Blick bei der Gestaltung des kirchlichen Lebens galt dem gemein-samen Erleben in unserer Großgemeinde: hierzu gab und gibt es ver-schiedene Angebote, die organisiert wurden. z.B. das Begegnungsfest in 2016, zu dem wir auch alle Vereine, Organisationen eingeladen haben, die mit uns als Kirche zu tun haben, aber auch die bevorstehende Schiffsfahrt im Oktober diesen Jahres, zu der Sie alle herzlich eingeladen sind.

Als eine wichtige Aufgabe, um möglichst viele Menschen mit unseren Angeboten zu erreichen, wurde die Öffentlichkeitsarbeit verbessert, insbesondere durch die Nutzung digitaler Medien, wie Homepage oder die Einrichtung eines Pressefaches.

Darüber hinaus haben wir uns mit der Neuordnung der Kommunion- und Firmkatechese befasst und eine zukunftsfähige Gottesdienstordnung entwickelt, auch wenn diese für einige schmerzliche Einschnitte bedeutet, aber auch neue Chancen bietet, Laien an der Gestaltung liturgischen Le-bens zu beteiligen. Im Sommer und Herbst findet dann eine Ausbildung von Laien zu Wortgottesdienstleiterinnen und -leitern statt.

Dieser Bericht über die Tätigkeiten im PGR ist zwar nicht umfassend , aber dennoch macht er deutlich, dass es ein spannender und arbeitsintensiver Prozess ist, auf den sich Kandidaten, die bereit sind für den kommenden PGR zu kandidieren, einlassen.

Wir suchen Menschen, die Interesse haben, unser Gemeindeleben in
St. Thomas-Morus künftig mitzugestalten, die innovativ und kreativ sind, die Mut haben und Tatkraft mitbringen und die bereit sind, mit Lust und Freude die Nachfolge Christi in unserer Gemeinde erlebbar zu machen.

Wenn Sie Interesse an einer Kandidatur haben, melden Sie sich bitte beim Pastoralteam, im Pfarrbüro, bei mir oder den Pfarrgemeinderatsmitgliedern. Sprechen Sie Menschen an, denen Sie diese Aufgabe zutrauen, die sich mit ihren Charismen, gut für die Gemeinde einbringen können.

Bonn, 06.05.2017

Margret Hünten-Schuld
Pfarrgemeinderatsvorsitzende
Tel. 0228 64 29 28
E-Mail: wmschuld@ish.de

Pfarrgemeinderatswahl 2017

Pfarrgemeinderatswahl 2017