Weiße Pfoten und bunte Eier

Gründonnerstag 2015 in der KiTa St. Laurentius

Bei strahlendem Sonnenschein hätten die Kindergartenkinder von St. Laurentius am Gründonnerstag auch nicht eifriger am Gottesdienst und der anschließenden Eiersuche teilnehmen können.
Dass Kinder mit dem Osterfest mehr verbinden als Geschenke und Schokolade, diesem Anspruch stellt sich die Leitung der katholischen Kindertagesstätte St. Laurentius.
Frau Kadis hatte daher das Thema Ostern schon seit Wochen in ihrer wöchentlichen Bibelstunde behandelt. Auch die Lieder, die zu einem richtigen Fest dazu gehören, wurden vorher in den Gruppen eingeübt. Am Gründonnerstag gab es dann erst einmal ein gemeinsames Osterfrühstück in den Gruppen.

So vorbereitet und gestärkt ging es anschließend für alle Kinder in den von Frau Knoblauch liebevoll vorbereiteten Gottesdienst.

Kindgerecht wurde hier die Frage nach der Bedeutung des Osterfestes aufgegriffen. Nachdem im letzten Jahr eine echte Fußwaschung stattgefunden hatte, wurde dieses Jahr gemeinsam mit den Kindern ein festliches Abendmahl gedeckt und erzählt, wie sich Jesus beim letzten Abendmahl für immer von seinen Freunden verabschiedet hat. Der Spaß am gemeinsamen Gesang und die gespannten Gesichter der jungen Zuhörer waren der schönste Dank für die viele Mühe, mit der dieses Ereignis wie jedes Jahr von allen Beteiligten vorbereitet wurde.

Große Überraschung zeichnete sich dann nach dem Gottesdienst auf den Gesichtern der Kinder ab: Was war denn das? Farbspuren auf dem Boden? War der Osterhase etwa schon wieder vor dem Verstecken der Osternester in Farbe getreten? Tatsächlich, die Spuren führten aber dieses Jahr - sicher mit Rücksicht auf das leider nicht ganz perfekte Wetter – nicht in den Pfarrgarten, sondern in den Kindergarten, wo Meister Lampe wieder für jedes Kind ein Osternest versteckt hatte! So ging ein weiteres Highlight im Kindergartenjahr wieder mal mit strahlenden Kinderaugen zu Ende.

Johannes Holstein, Elternvertreter